vinyl-time: Triptykon with the Metropole Orkest – „Live at Roadburn 2019“

vinyl-time:
Triptykon with the Metropole Orkest – „Live at Roadburn 2019“

Triptykon finde ich sehr gut und fand auch Celtic Frost immer sehr gut. Daher habe ich mich über die orchestrale Platte Requiem sehr gefreut. Ich musste sie einfach haben. Nun habe ich sie und ich bin begeistert.

Eine DVD ist auch mit dabei.

Text aus dem Triptykon-Shop:

(…) TRIPTYKON with the Metropole Orkest – „Live at Roadburn 2019“ markiert den bombastischen Abschluss eines aussergewöhnlichen Projekts, welches sich seit mehr als 30 Jahren in fortlaufender Bearbeitung befand: Das legendäre Celtic Frost/Triptykon „Requiem“ Werk in erstmalig vollständiger Aufführung mit komplett klassicher Orchestrierung (Vom niederländischen Metropole Orkest). „Requiem“ (46:00 Min.) umfasst dabei drei Kapitel: 1. „Rex Irae“ (06:34 Min. / Erschein erstmalig 1987 auf dem „Into The Pandemonium“ Album von Celtic Frost), 2. „Grave Eternal“ (32:28 Min. / Gänzlich neu geschriebener Mittelpart) und 3. „Winter“ (06:54 / Erschien erstmalig 2006 auf dem „Monotheist“ Album von Celtic Frost). (…)

Auch wenn der Text dem Verkauf der Platte dient, ist er sehr informativ.

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.